Baustelle in Radevormwald

Baumaßnahme in Radevormwald hat Auswirkungen auf die Linie 671 der Oberbergischen Verkehrsgesellschaft und der Stadtwerke Remscheid.

Der Linienweg der 671 in Richtung Radevormwald bleibt im Tagesverkehr  — bei weiterhin bestehender Umleitung über Rospatt- und Ringstraße —  bis zur Haltestelle Am Kreuz unverändert. Ab dort werden diejenigen Fahrten, die nach der Ankunft in Radevormwald sofort nach Lennep zurückkehren, über die Westfalenstraße (B229) direkt zum Busbahnhof geführt. 

 

Fahrgäste mit Zielen an den entfallenden Haltestellen können auf der Rückfahrt dort aussteigen. Am Busbahnhof wird einheitlich  — auch bei den über den normalen Linienweg verkehrenden Fahrten —  der Bussteig D angefahren. Ausnahme ist die Fahrt montags bis freitags 5.21 Uhr ab Kreishaus: Um einen Anschluss sicherzustellen, bedient diese das Stadtzentrum auf der Hinfahrt, hält abweichend am Steig E (gegenüber des Busbahnhofs) und nimmt auf dem Rückweg die direkte Strecke über die Westfalenstraße.

 

Der NE19 in Richtung Radevormwald sowie die erste und letzte Fahrt der 671 wenden von Lennep kommend im Kreisverkehr Bergerhof und fahren die Haltestelle Richtung Lennep an. Fahrgäste vom und zum Radevormwalder Zentrum werden bis und ab dort mit dem bereit­gestellten Taxi befördert.

 

Alle Fahrten der 671 und NE19 in Richtung Lennep fahren ab Haltestelle Niedernfeld über Krebsöge — Wupperdamm, ab dort nach etwa 700 Metern rechts ab Richtung Durchsholz, an der nächsten Einmündung halb links Richtung Hackenberger Straße zur Haltestelle Franckestraße. Weiter über Hst. Max-von-Laue-Straße — Christhauser Straße — Fontanestraße zur Ersatzhalte­stelle Rader Straße / Stadion, ab dort entsprechend der bereits bekannten Umleitung. Die Haltestellen Wassermühle und Tocksiepen entfallen.

 

Zurück zur Übersicht