Überblick über Corona-bedingte Maßnahmen

Im Rahmen der Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des Coronavirus gelten derzeit für den Busverkehr im Oberbergischen Kreis folgende Anpassungen:

 

Fahrpläne Zeitraum 20.04. bis 24.05.2020 

 

Es gilt der Regelfahrplan

 

Seit Montag, den 25.05.2020 gilt der Regelfahrplan inkl. Spätverkehre und Fahrradbus.

 

Damit sind alle Corona-bedingten Einschränkungen im Fahrplanangebot aufgehoben.

 

 

Verhalten im Bus

 

Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und generelle Verhaltensregeln

  

Bitte beachten Sie die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutz in allen Bussen und Bahnen sowie an allen Haltestellen.

 

Fahrgäste werden gebeten, nach Möglichkeit einen Abstand von 1,50 Meter einzuhalten und die „Husten- und Niesetikette“ (d.h. beim Husten und Niesen den Mund und die Nase mit gebeugtem Ellbogen oder Papiertaschentuch bedecken) zu beachten.

 

Fahren zu nachfrageschwachen Zeiten

 

Alle Fahrgäste, die zeitlich flexibel sind, sollten die Nachfragspitzen (Schüler- und Berufsverkehr) insbesondere morgens (7-8.30 Uhr), je nach Schulende mittags bis nachmittags (13-16 h) meiden und auf andere Zeiten ausweichen.

 

Verzicht auf Mitnahme von Fahrrädern

 

Bitte auf die Mitnahme von Fahrrädern verzichten. Dies schafft Platz für andere Fahrgäste.

 

Eingeschränkter Einstieg an der Vordertür

 

Zum Schutz der Fahrerinnen und Fahrer erfolgt derzeit ein Einstieg an den Vordertüren nur in Bussen, die über einen besonderen Fahrerschutz verfügen. In allen anderen Bussen werden Fahrgäste gebeten, die hintere Tür zu nutzen.

 

 

Telefonische Auskünfte

 

Die OVAG steht für die Fragen und Anliegen ihrer Fahrgäste telefonisch zur Verfügung unter: 
02261 – 92600

 

Fahrplan- und Tarifauskünfte sind auch unter der landesweiten kostenpflichtigen Rufnummer „Schlaue Nummer für Bus und Bahn“ erhältlich: 01806 50 40 30

(20 Cent pro Verbindung aus dem Festnetz, maximal 60 Cent pro Verbindung via Mobil)

 

Fahrplanauskünfte gibt es zudem unter der kostenlosen Rufnummer „Sprechender Fahrplan“: 
08003 50 40 30

 

Ticketkauf

 

Kein Ticketverkauf im Bus

 

Ein Ticketkauf im Bus ist nur in den Bussen möglich, die über einen besonderen Fahrerschutz verfügen. Dieser Fahrerschutz wird derzeit sukzessive in allen Bussen eingebaut. Bei der Mehrheit der Fahrzeuge ist aktuell noch kein Ticketkauf im Bus möglich.

 

Erwerb von Tickets

 

Alternative Kaufmöglichkeiten bestehen vor allem über elektronische Kanäle. Dies sind:

 

Handyticket des VRS

Ausführliche Informationen unter: https://handyticket.vrs.de/

 

Online-Ticket des VRS

Informationen und Ticketkauf unter: https://www.vrs-ticketshop.de/

 

Weiterhin stehen im Kreisgebiet an den von der RB 25 bedienten Bahnhöfen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG.

 

Geöffnete Verkaufsstellen in Gummersbach, Radevormwald und Marienheide

 

Gummersbach Busbahnhof: Fahrgast Service der OVAG, Haltestelle Gummersbach Bahnhof

Mo - Fr: 9.00 - 18.00 Uhr; Sa: 10.00 - 13.00 Uhr

 

Fahrgäste werden gebeten, die Verkaufsstelle einzeln zu betreten.

 

PBS Radevormwald e.K.
Schlossmacherstraße 3, 42477 Radevormwald, Haltestelle Radevormwald Busbahnhof
Mo - Fr: 8.00 - 18.00 Uhr, Sa: 8.00 - 13.00 Uhr

 

Marienheide: Reisebasar Junghöfer
Klosterstraße 1, 51709 Marienheide, Haltestelle Marienheide Busbahnhof
Mo - Fr: 7.00 - 13.00 Uhr und 14.15 - 18.30 Uhr, Sa: 7.00 - 16.00 Uhr, So: 9.00 - 12.00 Uhr

 

Geschlossene Verkaufsstellen

 

Kein Verkauf wird derzeit angeboten in folgenden Verkaufsstellen:

-          Gummersbach Betriebshof der OVAG

-          Wipperfürth-Hämmern Betriebshof der OVAG

-          Waldbröl, VBL Niederlassung (Nähe Busbahnhof)

 

 

Bürgerbusvereine

 

Bürgerbusvereine setzen Angebot aus bzw. beschränken dieses stark

 

Die auf ehrenamtlichem Engagement basierenden Bürgerbusvereine sind gezwungen, ihr Angebot auszusetzen oder stark einzuschränken.

 

Einzelne Vereine bieten wieder ausgewählte Fahrten an. Bitte informieren Sie sich direkt beim Bürgerbusverein über das aktuelle Angebot.

 

Zurück zur Übersicht