Für Schüler und Azubis gibt es zielgruppenspezifische Angebote zu vergünstigten Preisen.

Gerade auch während der Freizeit. Alle Tickets sind personengebunden und damit nicht übertragbar. Hier geht es zum Bestellschein.

 

 

Für Schulwegfahrten zwischen Wohnort und Grundschule. Erhältlich in den Preisstufen 1 bis 5. Ausschließlich als Jahresticket (Schuljahr) für Grundschüler der Klassen 1 bis 4 (Primarstufe) erhältlich.

Geltungsdauer: 
Gilt nur an Schultagen, jeweils montags bis freitags bis 18 Uhr, samstags bis 15 Uhr (PrimaTickets gelten nicht an Sonn- und Feiertagen sowie während der NRW-Schulferien.)

Gültigkeitsbereich:
Für schulwegbezogene Fahrten zwischen Wohn- und Schulort.

Was kostet ein PrimaTicket? 
Die Kosten für das PrimaTicket werden für freifahrberechtigte Schülerinnen und Schüler von den Schulträgern übernommen. Selbstzahler können das PrimaTicket nach Preisstufen differenziert erwerben. Die erforderliche Preisstufe können Sie mit Hilfe der VRS-Fahrplanauskunft ermitteln. 

Wie erhalte ich ein PrimaTicket?
Aboanträge finden Sie unter Tickets & Tarife.
 

Erhältlich für Schüler weiterführender Schulen und Vollzeitberufskollegs. SchülerTickets gibt es in Gummersbach, Wiehl, Lindlar, Wipperfürth, Morsbach, Mümbrecht, Bergneustadt, Marienheide, Engelskirchen, Lindlar, Waldbröl, Radevormwald und Hückeswagen.

Geltungsdauer und Kündigung:
ein ganzes Schuljahr lang (auch in den Ferien!)
Wird ein SchülerTicket-Abo nicht zum 31.07. eines Jahres gekündigt, verlängert es sich automatisch um ein weiteres Schuljahr.

 Gültigkeitsbereich: 
beliebig viele Fahrten im gesamten VRS-SchülerTicket-Netz. 

Was kostet ein SchülerTicket?
Der Preis eines SchülerTickets richtet sich nach dem Standort der Schule (es gibt zwei Standort-Kategorien), nach der Schulform und danach, ob man als Schüler freifahrberechtigt ist oder nicht.
Freifahrberechtigt sind die Schüler, deren Schulweg zur nächstgelegenen Schule (einfache Entfernung) in der Primarstufe mehr als 2 km, in der Sekundarstufe I mehr als 3,5 km und in der Sekundarstufe II mehr als 5 km beträgt oder aber deren Schulweg nach den objektiven Gegebenheiten besonders gefährlich ist. Diese Schüler übernehmen nur einen geringen Eigenanteil für den Freizeitnutzen des Tickets. Alle anderen Schüler gelten als sogenannte Selbstzahler. Ansprechpartner bezüglich einer möglichen Freifahrberechtigung sind die Schulsekretariate und Schulämter.

Wie erhalte ich ein SchülerTicket?
Sofern ein SchülerTicket-Vertrag zwischen dem Schulträger und der OVAG besteht, kann ein SchülerTicket über das Schulsekretariat beantragt werden. Die entsprechenden 
Bestellscheine liegen bei den Schulsekretariaten aus. Der ausgefüllte Antrag ist an das Schulsekretariat zu geben. Nach Prüfung durch das Schulsekretariat und das Schulamt kommt der Antrag zur OVAG und wird dort bearbeitet. Das SchülerTicket wird per Post an den Antragsteller geschickt.
Damit das Ticket zum Monatsbeginn ausgestellt und verschickt werden kann, muss der Antrag bis zum 10. des Vormonats bei der OVAG eingegangen sein. 
Sollte kein Anspruch auf ein SchülerTicket bestehen, empfehlen wir das StarterTicket.
Für den Schulstandort Lindlar erfolgt die Bestellung ausschließlich über die Schule.

Die Sommerüberbrückung für Schulabgänger bis 20 Jahre. Gültig vom 1. Juli bis einschließlich 30. September 2021 im VRS-Netz.

Geltungsdauer und -bereich:
Das AbsolventenTicket kostet für den Zeitraum 1.07. - 30.09.2021 im gesamten 
VRS-Netz gültig.

Was kostet ein Ticket?
105,30 € (2021)

Wie erhalte ich ein Ticket?
Das AbsolventenTicket ist ausschließlich als HandyTicket erhältlich. Infos unter: 
www.vrs.de/handyticket

Täglich rund um die Uhr im VRS-Netz gültig. Als Abonnement erhältlich für alle, die noch mindestens zwölf Monate Ausbildung, Bundesfreiwilligen-Dienst, Freiwilliges Soziales oder Ökologisches Jahr vor sich haben.

Geltungsdauer und -bereich:
Täglich ab dem gewünschten Kalendermonat rund um die Uhr gültig im VRS-Netz. 
Das AzubiTicket muss mindestens für zwölf Monate abgeschlossen werden und gilt längstens bis zum Ende der Ausbildung (Bescheinigung durch die Ausbildungsstätte erforderlich).

Was kostet ein Ticket?
64,10€ (2021)

Wie erhalte ich ein Ticket?
Das AzubiTicket ist für Azubis, BuFDis (Bundesfreiwilligendienst), FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr), FÖJler (Freiwilliges Ökologisches Jahr), MeisterschülerInnen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz oder BeamtenanwärterInnen des einfachen und mittleren Dienstes.
Grundsätzlich muss die Ausbildung anerkannt sein und noch mindestens zwölf Monate andauern. Ausbildung und Dauer muss vom Ausbildungsbetrieb im Aboantrag 
bescheinigt werden. Aboanträge finden Sie unter Tickets & Tarife.

Für 20 Euro mehr durch ganz NRW!
Wer regelmäßig außerhalb des VRS unterwegs ist, kann sein AzubiTicket mit dem NRWupgrade dauerhaft auf ganz NRW erweitern – nur die Mitnahmeregelungen des VRS gelten hier nicht. 
Das NRWupgrade kostet pro Monat 20,- Euro zusätzlich zum VRS-AzubiTicket-Preis und ist im Abo bei dem Unternehmen erhältlich, bei dem das AzubiTicket gekauft wurde.

Ab dem gewünschten Tag einen Monat lang rund um die Uhr gültig. Erhältlich in den Preisstufen 1 bis 7.Für Auszubildende, die nur für wenige Monate ein günstiges Ticket brauchen oder sich nicht festlegen wollen.

Geltungsdauer:
Gilt täglich rund um die Uhr in den gewählten Städten und Gemeinden. Das MonatsTicket für Azubis kann flexibel von jedem gewünschten Starttag einen Monat lang genutzt werden - also z. B. vom 15. eines Monats bis zum 14. des Folgemonats. Am letzten Geltungstag kann das Ticket bis um 3 Uhr nachts (am Folgetag) genutzt werden.

Geltungsbereich:
Das MonatsTicket für Azubis ist erhältlich für den Weg zwischen Wohnort und Ausbildungsstätte oder für den Weg zwischen Wohnort und Schule des Auszubildenden.

Was kostet ein Ticket?
Der Preis des StarterTickets richtet sich nach der Preisstufe, die für Fahrten zwischen Wohnort und Ausbildungsort bzw. zwischen Wohnort und Schulort anfällt. Den Ticketpreis entnehmen Sie der 
VRS-Ticket-Übersicht. 

Wie erhalte ich ein Ticket?
Zum Kauf eines Monatstickets für Azubis benötigen über 14-Jährige eine Bescheinigung der Schule bzw. Ausbildungsstätte. Aboanträge finden Sie unter Tickets & Tarife.

Das Abo für Schüler, deren Schule kein SchülerTicket anbietet.
Ab dem gewünschten Kalendermonat zwölf Monate rund um die Uhr gültig. Als Abonnement erhältlich in den Preisstufen 1 bis 7.Zum Kauf eines StarterTicket benötigen über 14-jährige Schüler eine Bescheinigung der Schule, die noch mindestens zwölf Monate gültig sein muss.

Geltungsdauer und -bereich:
Das StarterTicket kann von jedem gewünschten Kalendermonat an - mindestens zwölf Monate - rund um die Uhr in den gewählten Städten und Gemeinden genutzt werden. 
Das Abonnement muss bis zum 10. eines Monats für den Folgemonat abgeschlossen werden. In Preisstufe 5 gilt das StarterTicket im gesamten VRS-Netz. In Preisstufe 7 kann zusätzlich auch noch das AVV-Netz bereist werden. Montags bis freitags ab 19 Uhr bis Betriebsschluss (3 Uhr nachts) sowie an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen gilt das StarterTicket nicht nur in den gewählten Städten und Gemeinden der jeweiligen Preisstufe, sondern im ganzen VRS-Netz.

Was kostet ein Ticket?
Die erforderliche Preisstufe können Sie mit Hilfe der VRS-Fahrplanauskunft ermitteln. Den Ticketpreis entnehmen Sie der 
VRS-Ticket-Übersicht. 

Wie erhalte ich ein Ticket?
Zum Kauf eines StarterTicket benötigen über 14-jährige Schüler eine Bescheinigung der Schule, die noch mindestens zwölf Monate gültig sein muss. Aboanträge finden Sie unter Tickets & Tarife.

 

Downloadbereich